Hamm 2117

 Jugendliche planen & leben in der  Stadt Hamm im Jahr 2117
 
Jugendzentrum Bockelweg Kulturpädagogisches Projekt
 
 
10 Jugendliche haben an drei Tagen in den Osterferien am Projekt „Hamm 2117“ teilgenommen. Im Jugendzentrum Bockelweg haben sich die Teilnehmer die Stadt Hamm in 100 Jahren erschaffen und mit zwei Übernachtungen in ihr gelebt. Die Jugendlichen haben sich so gewissenhaft wie möglich mit Themen wie Kultur, Umwelt, Nachhaltigkeit, Krieg & Frieden auseinander gesetzt. In einem Rollenspiel wurde eine Zukunftsgeschichte nachgespielt. Weitere Ideen der Jugendlichen, wie Hamm in 100 Jahren aussehen könnte, optisch sowie gesellschaftlich wurden in drei Kurzfilmen mit anschließender langen Gruppen-Diskussion aufgenommen. Die Teilnehmer sind in vielen Prozessen des Filmdrehs mit einbezogen worden. Am Ende des Monats fand im Jugendzentrum Bockelweg eine Veranstaltung statt, wo die filmischen Ergebnisse von „Hamm 2117“ gezeigt wurden. Die Premiere wurde von Teilnehmern, deren Freunden und Familie, sowie von vielen Gästen gut besucht.

Neben der Auseinandersetzung mit der Zukunft Hamms, haben die Teilnehmer in ihrer freien Zeit Filme mit Themen zum Umweltschutz angesehen und sich bei diversen Spielen besser kennen gelernt.

Das Projekt wurde von den Jugendlichen sehr gut angenommen. Abschließend zu sagen ist, dass Hamm 2117 ein großer Erfolg war und viele Teilnehmer auf ein ähnliches Nachfolgeprojekt hoffen. 

WA/04.04.2017/Hamm-Heessen

WA/05.05.2017/Hamm-Heessen



Weitere Fotos findet Ihr in unserer Bildergalerie.


Aktuelles:

Besucht uns auch auf Facebook:

www.facebook.com/JugendzentrumBockelweg